Bundesliga

BVB bietet Manuel Akanji neuen Vertrag an

10.08.2022 um 08:34 Uhr
getty manuel akanji 22081049
Foto: / Getty Images
Video zum Thema

Borussia Dortmund ist angeblich mit einem Angebot für eine Vertragsverlängerung bei Manuel Akanji abgeblitzt. Laut dem Transferexperten Nicolo Schira hat der Abwehrmann einen vom BVB vorgelegten Kontrakt, der bis 2026 datiert gewesen wäre, abgelehnt.

Die Meldung verwundert etwas, schließlich stand Akanji – obwohl spielfit – in den ersten Pflichtspielen nicht im Kader. Nicht mal der Ausfall von Neuzugang Niklas Süle, der wegen einer Muskelverletzung nicht zur Verfügung steht, spülte Akanji zurück ins Aufgebot.

Wie Sport1 am Montag berichtet hatte, sind Akanjis Gehaltsforderungen für andere Klubs zu hoch, weswegen sich sein Wechsel ungewollt hinzieht. Von Juventus Turin soll er ein Salär von 13 Millionen Euro gefordert haben.

Borussia Dortmund

"Manuel hat einen Wert, er ist ein überragender Innenverteidiger. Wir sind entspannt, denn der Transfermarkt hat noch einige Wochen geöffnet", sagte BVB-Sportdirektor Sebastian Kehl vor gut einem Monat. Inzwischen drängt die Zeit aber, will Dortmund Akanji angesichts seines 2023 auslaufenden Vertrags noch zu Geld machen.

Verwendete Quellen: Nicolo Schira

Borussia Dortmund: Hintergrund

Anzeige