Bundesliga

BVB kontaktiert Memphis Depay

getty memphis depay 22080321
Foto: / Getty Images

Borussia Dortmund erwägt offenbar einen ernsthaften Vorstoß bei Memphis Depay. Nach Informationen der katalanischen Sport hat sich der BVB mit dem Umfeld des 28-Jährigen in Verbindung gesetzt, um sich wegen einer potenziellen Zusammenarbeit auszutauschen.

Aus Sicht des FC Barcelona kommt das Interesse des Bundesliga-Vizemeisters der vergangenen Saison sehr gelegen. Barça will Depay ein Jahr vor Vertragsende unbedingt in den kommenden Wochen von der Gehaltsliste streichen.

Borussia Dortmund

Weil die 20 Millionen Euro Ablöse, welche die Blaugrana für den Stürmer aufrufen, Interessenten teilweise abschrecken, sollen aktuell Gespräche über eine Vertragsauflösung vonstatten gehen. Die mit am Verhandlungstisch sitzenden Anwälte verhandeln nach Angaben des Transfermarkt-Insiders Fabrizio Romano über eine Auflösung der noch bestehenden Zusammenarbeit.

Wirds der BVB? Für Memphis Depay war bisher nichts Passendes dabei

Für Depay war bisher noch kein Angebot dabei, dem er hätte zustimmen wollen. Der 28-Jährige wird Barça freilich auch nur verlassen, sollte sich die für ihn passende Alternative bieten. "Ich freue mich sehr darauf, wieder in Barcelona zu sein und wieder anzufangen, ich kann diesen Moment kaum erwarten", ließ Depay nicht nur einmal durchblicken, dass er keine Ambitionen hat, den Klub zu verlassen.

Die Dortmunder scannen den Markt eifrig nach einem neuen Stürmer. Neuzugang Sebastien Haller, der eigentlich in die Fußstapfen von Erling Haaland treten sollte, muss sich aufgrund eines bösartigen Hodentumors einer Chemotherapie unterziehen und fällt daraufhin mehrere Monate aus.

Zu den ebenfalls an der Dortmunder Strobelallee gehandelten Kandidaten, die scheinbar tatsächlich intensiver diskutiert werden, sollen der vereinslose Edinson Cavani (35) sowie Giovanni Simeone (27) von Hellas Verona gehören. Anthony Modeste (34) vom Ligakonkurrenten 1. FC Köln bewegt sich ebenfalls in der Gerüchteküche.