BVB-Pechvogel Giovanni Reyna hat es schon wieder erwischt

28.09.2022 um 12:13 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
giovanni reyna
Muss der BVB schon wieder lange auf Giovanni Reyna verzichten? - Foto: / Getty Images
Weiterlesen nach dem Video

Borussia Dortmund bangt erneut um Giovanni Reyna. Beim Spiel der USA gegen Japan stand der talentierte BVB-Mann in der Startelf, musste den Platz allerdings schon nach einer halben Stunde verlassen.

Statt sich zu seinen Kollegen auf die Ersatzbank zu setzen, ging es für Reyna sogleich in die Katakomben. Ob es sich dabei tatsächlich nur um eine reine Vorsichtsmaßnahme handelte, gemutmaßt wurde über Muskelverspannungen, ist zur Stunde noch offen.

Reyna hat sich nach unglaublichem Verletzungspech erst wieder zurück in den BVB-Kader gekämpft, ist in der Bundesliga immerhin viermal eingewechselt worden – und stand in der Champions League einmal in der Startelf.

Erst im April hatte sich Reyna letztmalig schwer verletzt, fiel aufgrund einer Muskel- und Sehnenverletzung viele Monate aus. Der BVB wollte den 19-Jährigen eigentlich langsam aufbauen, Reyna gehört zu den größten Talenten in der Dortmunder Mannschaft.

Video zum Thema
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG