Borussia Dortmund

Raphael Guerreiro vor Verkauf? Youngster Rothe drängt ins Team

22.04.2022 um 13:37 Uhr
getty raphael guerreiro 220421
Foto: / Getty Images
Video zum Thema

Am entbehrlichsten erscheint den Verantwortlichen Nico Schulz und das nicht erst seit kurzem. Der frühere Hoffenheimer stand seit knapp einem Monat nicht mehr im Kader der Schwarz-Gelben, was alleine schon viele über sein Standing verrät. Darüber hinaus gilt er nur als Backup für den etatmäßigen Linksverteidiger, Raphael Guerreiro.

Wie die Ruhr Nachrichten erfahren haben, steht es allerdings auch um den Portugiesen nicht gut. Coach Marco Rose musste wegen zahlreicher muskulärer Probleme wiederholt auf Guerreiro verzichten.

Da der Spieler in diesem Jahr 29 wird, liegen Gespräche über eine Verlängerung des 2023 auslaufenden Vertrages auf Eis. Nach der Saison wäre der Verein wohl sogar mit einem Verkauf des Nationalspielers einverstanden.

Borussia Dortmund

Ist Tom Rothe eine Dauerlösung hinten links?

Diese Frage wird die BVB-Bosse derzeit beschäftigen. Der 17-Jährige zeigte beim 6:1-Sieg gegen den VfL Wolfsburg ein beindruckendes Debüt. Sein Offensivdrang, der ihn die Führung gegen die Wölfe erzielen ließ, ist eine seiner großen Stärken. Für Dortmunds U19 kommt er in dieser Saison bereits auf 14 Torbeteiligungen in 27 Partien. Diese Quote könnte ihn in der nächsten Saison in den Profikader befördern.

Da Urgestein Marcel Schmelzer im Sommer keinen neuen Vertrag bei der Borussia erhält, bräuchte der Klub trotz des Vertrauens in die Fähigkeiten des Jugendspielers einen Ersatz für Rothe. Aus diesem Grund wird es darauf hinauslaufen, dass Nico Schulz ODER Raphael Guerreiro den Signal Iduna Park verlassen. Am Ende entscheidet sicherlich das bessere Angebot.

Guerreiro: Hintergrund

Anzeige