Borussia Dortmund :BVB soll sich für Juve-Verteidiger Merih Demiral interessieren

merih demiral 2020 2
Foto: Marco Canoniero / Shutterstock.com
Werbung

Borussia Dortmund werde "die Situation weiterhin genau beobachten", ließ Sportdirektor Michael Zorc auf Nachfrage zur aktuellen Situation in der Innenverteidigung verlautbaren.

Mats Hummels zwickt nach wie vor die Patellasehne, Dan-Axel Zagadou, Nnamdi Collins und Soumaila Coulibaly sind verletzungsbedingt kein Thema und Manuel Akanji befindet sich nach seiner EM-Teilnahme im wohlverdienten Sonderurlaub.

Hintergrund

Der neue Dortmunder Trainer Marco Rose hat dieser Tage also allerhand Mühe, um sein Abwehrpuzzle zu vervollständigen. Wie Zorc also durchblicken ließ, behält der BVB den Markt im Blick – und scheint in Merih Demiral eine mögliche externe Option ausgemacht zu haben.

Transferinsider Fabrizio Romano bringt den zentralen Verteidiger von Juventus Turin mit einem BVB-Wechsel in Verbindung. Viele Klubs seien an Demiral interessiert, der DFB-Pokalsieger bereite ein Angebot vor. Bei Atalanta Bergamo könnte Demiral ebenfalls zum Thema werden, sollte sich Cristian Romero tatsächlich zu Tottenham Hotspur verändern.

Genügend Budget wäre auf Dortmunder Seite nach dem Verkauf von Jadon Sancho vorhanden. Ob sich der BVB, von der Coronakrise schwer gezeichnet, einen weiteren Spieler für eine nicht zu unterschätzenden zweistelligen Millionenablöse in den Kader holen wird, ist aber offen. Immerhin schlägt der bevorstehende Wechsel von Donyell Malen mit 30 Millionen Euro zu Buche.

Für Demiral soll Juventus Turin eine Ablöse von immerhin 35 Millionen Euro fordern. Sport1 berichtet von Gesprächen zwischen dem BVB und dem Demiral-Berater, die sich aber noch im Anfangsstadium befinden. Die Dortmunder denken eher an eine Ausleihe mit anschließender Kaufoption.

Video zum Thema