Real Madrid

BVB und Co.: Fünf Klubs wollen Luka Jovic Ausweg bieten

28.02.2022 um 13:06 Uhr
imago luka jovic 280222
Foto: ZUMA Wire / imago images
Video zum Thema

Mehr Statistiken braucht es eigentlich nicht, um deutlich zu machen, dass Luka Jovic bei Real Madrid auch bei seinem neuesten Anlauf bei Real Madrid keine Rolle spielt. In für den Serben 22 Möglichkeiten, in denen er in der LaLiga-Startelf hätte stehen können, setzte Trainer Carlo Ancelotti kein einziges Mal auf Jovic.

Sein 63 Millionen Euro teurer Wechsel ist eines der größten Missverständnisse der letzten Jahrzehnte. Nach Informationen des Portals Defensa Central bieten sich Jovic im kommenden Sommer laut aktuellem Stand fünf Optionen, um einen Ausweg aus seiner persönlichen Schieflage zu finden.

Mit Borussia Dortmund und Hertha BSC werden zwei Klubs aus der Bundesliga als potenzielle Abnehmer genannt. Hinzu kommt Reals Ligakonkurrent FC Sevilla, Atalanta Bergamo aus der Serie A sowie der FC Arsenal aus der Premier League. Jovic bieten sich somit offenbar interessante Optionen in den vier europäischen Topligen.

Real Madrid

Lediglich 49 Einsätze in allen Wettbewerben sind in Jovics Real-Datenbank festgehalten. In der Rückrunde der vorhergehenden Saison war der 24-Jährige an Eintracht Frankfurt verliehen, wo einst sein Stern aufging. Doch auch am Stadtwald konnte der serbische Nationalspieler nicht mehr an seine Leistungen aus früheren Tagen anknüpfen.

Verwendete Quellen: Defensa Central

Luka Jovic: Hintergrund

Anzeige