Borussia Dortmund BVB verlängert mit Roman Bürki - und hofft auf konstante Leistungen

roman burki 2
Foto: Cosmin Iftode / Dreamstime.com

Borussia Dortmund hat den Vertrag des Torwarts vorzeitig um zwei Jahre verlängert. Wie der Bundesligist mitteilte läuft der neue Kontrakt nun bis 2021.

"Roman passt sportlich und menschlich hervorragend zu Borussia Dortmund", betont Sportdirektor Michael Zorc.

"Wir mögen seinen Spielstil, sehen bei ihm ein großes Entwicklungspotenzial und gehen fest davon aus, dass er das, was in ihm steckt, schon bald wieder konstant abrufen wird", fuhr der Ex-Profi in einem Statement fort.

Borussia Dortmund

Und auch BVB-Boss Hans-Joachim Watzke stärkte in der BILD seinem Keeper den Rücken: "Er ist und bleibt unsere Nummer 1. Dass er gerade mal eine etwas schwächere Phase durchmacht, ist normal. Das erlebt jeder Torhüter mal. Wir sind voll überzeugt von Roman."

Offiziell soll der Zeitpunkt der Verlängerung auch nichts mit der Formkrise des Schweizers zu tun haben. Die Gespräche liefen laut Watzke "schon länger".

Auch Bürki selbst freute sich über den für einige doch überraschenden Schritt: "Ich bin sehr glücklich über das Vertrauen, das mir Borussia Dortmund in einer für mich durchaus schwierigen Phase entgegenbringt – und ich bin sehr froh und stolz, im Tor dieser tollen Mannschaft zu stehen, der ich alles unterordne."

Zuletzt wurde noch über eine Ablösung des Schweizers, der 2015 vom SC Freiburg kam, nachgedacht.

Dabei spielte angeblich Kevin Trapp, der derzeit bei PSG nur auf der Bank Platz nehmen darf, eine gewichtige Rolle.