Borussia Dortmund :BVB-Youngster Gio Reyna über Jadon Sancho: "Kann ihm nicht genug danken"

jadon sancho 2020 bvb 100
Foto: Anton_Ivanov / Shutterstock.com
Werbung

Für Jadon Sancho war im Falle eines Abgangs schon klar, wer bei Borussia Dortmund zukünftig seine Nummer 7 auf dem Rücken tragen soll: Giovanni Reyna. "Er hat bereits in der vergangenen Saison ab und an mit mir darüber gesprochen. Er meinte, wenn er den Verein verlasse solle, dann solle ich seine Nummer tragen", verrät Letztgenannter im Interview mit dem kicker.

So kam es schließlich auch. Manchester United schnappte sich Sancho für einen Fixbetrag von 85 Millionen Euro und stattete den 21-Jährigen mit einem langfristigen Fünfjahresvertrag aus. Für Reyna ein nicht leicht zu verarbeitender Abgang, schließlich fehlt ihm mit Sancho eine seiner wichtigsten Bezugspersonen.

Hintergrund

"Ich kann ihm nicht genug dafür danken, was er für mich getan hat, seit wir uns kennen", kommt bei Reyna etwas Melancholie durch. "Als ich hierherkam, war ich ganz allein. Er kannte das, auch er war als junger Kerl nach Dortmund gekommen, ohne die Sprache zu sprechen." Der heute 18-Jährige Reyna wechselte vor etwas mehr als anderthalb Jahren aus seiner US-amerikanischen Heimat zum BVB.

Sancho habe ihm vom ersten Tag angeboten, "dass ich mich jederzeit melden kann, falls ich ein Problem haben sollte". Auch sportliche habe ihn der lediglich drei Jahre ältere Sancho wichtige Erkenntnisse geliefert. Der Brite habe ihm vermittelt, an sich zu glauben, "selbstbewusst zu sein und das auch auszustrahlen, egal wie jung ich sei. Man kann nur ein guter Sportler sein, wenn man an sich glaubt. Er hat mir das vorgelebt. An ihm konnte ich mich orientieren."

Video zum Thema