Borussia Dortmund :Marco Reus stinksauer: "Mir ist das Tor scheißegal"

marco reus 2019 01 7
Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com
Werbung

"Es war eine verdiente Niederlage, umso bitterer, dass sie so zustande gekommen ist", schloss Reus seine Analyse im Interview mit Sky. "Die Leipziger hätten aber auch noch mehr Tore schießen können."

Zuvor bemängelte der Kapitän die taktische Ausrichtung seines Teams und äußerte damit indirekt Kritik an Coach Marco Rose. "Die erste Halbzeit kann man gleich vergessen, in der zweiten Hälfte haben wir auf Viererkette umgestellt, was uns deutlich besser liegt."

Hintergrund

Kurz nach der Pause kamen die Dortmunder dann wirklich besser aus der Kabine und kamen durch Marco Reus in der 52. Minute zum 1:1-Ausgleichstreffer. In der ersten Hälfte hatte der formstarke Christopher Nkunku die Leipziger mit 1:0 in Front gebracht. Die Sachsen eroberten die Führung in der 68. Minute durch Yussuf Poulsen zurück, der mit seinem 2:1 den Endstand besorgte, weshalb Reus sich nur wenig an seinem Treffer erfreuen konnte.

"Mir ist das Tor scheißegal. Mich regt es vielmehr auf, dass wir verloren haben. Im Gesamten war das zu wenig", so der Kapitän. Mit Blick auf die Tabelle ist diese Niederlage der Schwarz-Gelben besonders bitter. Tabellenführer Bayern München ist nach dem 2:1-Sieg über den FC Freiburg auf vier Punkte enteilt.

Video zum Thema