Donyell Malen soll Cody Gakpo ersetzen – Winter-Wechsel unwahrscheinlich

04.01.2023 um 10:33 Uhr
von Thomas Schmidt
Redakteur
Berichtet seit 2022 für Fussballeuropa.com über die Bundesliga und den internationalen Fußball.
donyell malen
Donyell Malen wird offenbar von seinem Ex-Verein PSV Eindhoven umworben - Foto: / Getty Images

Eindhoven verkaufte Donyell Malen im Sommer 2021 für 30 Millionen Euro an Borussia Dortmund. Bei den Schwarzgelben sollte der niederländische Angreifer in die Fußstapfen von Jadon Sancho treten, konnte die Erwartungen aber nicht erfüllen.

Nach wettbewerbsübergreifend 55 Partien stehen magere zehn Tore und neun Vorlagen auf Donyells Erfolgsliste. Laut den Ruhr Nachrichten hofft der Eredivisie-Klub auf eine Rückkehr des verlorenen Sohnes. Bereits im Januar soll es soweit sein.

Eindhoven verkaufte im Januar-Transferfenster seinen Top-Torjäger Cody Gakpo, der wie Malen als Linksaußen oder zentral auflaufen kann, für mehr als 40 Millionen Euro an den FC Liverpool.

Dass Malen zeitnah das Erbe des WM-Shooting-Stars (drei Tore für Oranje) antritt, darf angesichts der Lage in der BVB-Offensive aber bezweifelt werden. Giovanni Reyna kommt nach Verletzungsproblemen nicht in Tritt, Youngster Jamie Byone-Gittens wird durch eine Schulterverletzung ausgebremst. Marco Reus ist seit Jahren verletzungsanfällig.

Auch in der Sturmzentrale gibt es beim BVB Fragezeichen. Youssoufa Moukoko verweigert bisher eine Vertragsverlängerung, wann Sebastien Haller nach überstandener Krebsbehandlung wieder der Alte ist, bleibt abzuwarten. Zudem konnte Anthony Modeste die Erwartungen bisher nicht erfüllen.

Verwendete Quellen: Ruhr Nachrichten