Borussia Dortmund

Erling Haaland: Besuch bei Star-Berater Raiola wirft Fragen auf

imago erling haaland 020222
Foto: Kirchner-Media / imago images

Auf diese Frage wussten die Ruhr Nachrichten keine Antwort. Allerdings berichtet das Regionalblatt darüber, dass der Norweger gemeinsam mit Papa Alf-Inge und einem Familienfreund aus Nizza nach Dortmund zurückkehrte.

Das eigentliche Ausflugsziel des Trios soll jedoch Monaco gewesen sein, wo man sich mit Haalands Berater Mino Raiola unterhielt. Auf den ersten Blick entsteht der Eindruck, es gebe neue Entwicklungen im Transferpoker.

Borussia Dortmund

Warum sollte der Spieler sonst extra zu seinem Agenten herüberfliegen? Aus gesundheitlich Gründen: Mino Raiola musste sich vor kurzem im Krankenhaus behandeln lassen und wird aus diesem Grund momentan noch etwas schwach auf den Beinen sein. Ein Flug nach Dortmund stand deshalb wohl nicht zur Debatte.

Dennoch drängt die Zeit. Borussia Dortmund schert mit Hufen, um endlich Gewissheit über Haalands Zukunft zu gewinnen. Im Vertrag des Mittelstürmers soll eine Ausstiegsklausel enthalten sein, die es dem Spieler erlaubt, den Verein im Sommer für geschätzte 75 Millionen Euro zu verlassen. Der BVB muss demnächst von den Absichten des 21-Jährigen in Kenntnis gesetzt werden, um rechtzeitig Ersatz zu sichten.

Erling Haaland beschwerte sich vor wenigen Wochen über den Druck, den sein Klub auf ihn ausübt. Hat sich der Sturmtank bei seinem Agenten den Frust von Seele gesprochen? Oder will er jetzt endlich Nägel mit Köpfen machen und den Verein verlassen? Die Antworten auf diese Fragen werden nicht nur den Dortmunder Fans unter den Nägeln brennen.