Borussia Dortmund :Erling Haaland: BVB-Bosse unbesorgt nach Aussagen von Berater Raiola

imago erling haaland 2021 5
Foto: Kirchner-Media / imago images
Werbung

Dass Mino Raiola in den vergangenen Tagen Erling Haaland ins Schaufenster gestellt hat, wird bei Borussia Dortmund mit einem gesunden Ruhepuls aufgenommen.

"Da gibt es keinen Dissens. Wir sind happy, dass wir Erling hier haben und planen weiter mit ihm. Ich glaube auch nicht, dass er sich unbedingt unwohl in Dortmund fühlt", nahm Sportdirektor Michael Zorc während der Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen Arminia Bielefeld (Samstag, 15.30 Uhr) Stellung.

Hintergrund

Raiola bezeichnete Haaland, der in seinen ersten 43 BVB-Spielen 43 Tore erzielt hat, als einen der Stars des nächsten Jahrzehnts und fügte an, dass sich nur zehn Klubs überhaupt die Verpflichtung des Shootingstars leisten können.

Zorc nahm ebenfalls Stellung zu den Spekulationen, der BVB wäre im Falle des Verpassens der Champions League dazu gezwungen, die wirtschaftlichen Defizite mit einem Haaland-Verkauf auszugleichen.

"Diese ganzen Rechenspielchen, was wird, wenn wir das nicht erreichen, stellen wir irgendwann an", sagte Zorc vor dem 23. Spieltag. "Aber das ist der komplett falsche Zeitpunkt. Wir gehen davon aus, dass wir am Ende die Champions-League-Qualifikation erreichen werden."

Video zum Thema