Borussia Dortmund :Chelsea plant Anlauf bei Erling Haaland - Chancen auf Erfolg gering

imago erling haaland 202010
Foto: Bildbyran / imago images
Werbung

Wechselspekulationen um Erling Haaland werden zwar nicht mehr so häufig frequentiert. Man darf aber davon ausgehen, dass mindestens einmal in der Woche einem Verein gesteigertes Interesse nachgesagt wird.

Das Portal THE ATHLETIC behauptet, der FC Chelsea sei bereit, im Sommer 2021 den nächsten Transferrekord aufzustellen und Haaland an die Stamford Bridge zu holen. Bisher teuerster Einkauf der Vereinsgeschichte ist Kai Havertz, dessen Ablöse sich auf bis zu 100 Millionen Euro erhöhen kann.

Borussia Dortmund lassen Mutmaßungen solcher Art nur müde schmunzeln. Wie die BILD berichtet, wird der BVB seinen Starstürmer in diesem Sommer nicht abgeben. Haalands Vertrag besitzt noch langfristig bis 2024 Gültigkeit.

Hintergrund


Der 20-Jährige hat sich allerdings, so wurde bereits berichtet, eine Ausstiegsklausel gesichert. Diese greift aber sehr wahrscheinlich erst im Sommer 2022, so dass die Ablöse nach Ablauf der aktuellen Saison frei verhandelbar wäre.

In seinem ersten BVB-Jahr kommt Haaland auf die unglaubliche Quote von 35 Toren in 35 Pflichtspielen. In der schwarz-gelben Vereinsführung geht man derweil nicht davon aus, dass der Norweger demnächst Wechselabsichten vortragen könnte.