Borussia Dortmund :Erling Haaland: Kumpel von seinem Dad will ihn zu ManCity lotsen

imago erling haaland 061021 2
Foto: Noah Wedel / imago images
Werbung

Shaun Goater genießt auch heute noch Kultstatus bei seinem ehemaligen Verein Manchester City. In seiner Zeit bei den Citizens spielte er für drei Jahre unter anderem mit Alf-Inge Haaland zusammen. Bis heute verbindet die beiden Veteranen eine Freundschaft, die im nächsten Jahr den spektakulärsten Transfer des Sommers einleiten könnte.

Im Interview mit der Sun sprach Goater davon, dass er seinem Lieblingsverein dabei gerne unter die Arme greifen würde. "Wenn sie wollen, dass ich mit Alf spreche, werde ich tun, was ich kann."

Hintergrund

Denn er weiß, was Haaland für eine Eroberung darstellt. "Er wäre ein herausragender Transfer, weil er jung ist, eine unglaubliche Trefferquote in Europa hält und ich denke, dass er sich schnell an die Premier League anpassen könnte."

Erling Haaland erzielte alleine in seinen ersten 20 Europapokalspielen 24 Tore für seine Teams, was  vor ihm noch keinem anderen Spieler gelungen ist.

Eine Ausstiegsklausel im Vertrag des Spielers von Borussia Dortmund soll im Juli einen Wechsel für 75 Millionen Euro ermöglichen. Für Shaun Goater ein Schnäppchen. "Wenn man über 65 Millionen Pfund redet, ist das wirklich ein sehr guter Deal."

Manchester City war schon in der letzten Transferperiode auf der Suche nach einem echten Mittelstürmer, scheiterte aber sowohl an einer Verpflichtung von Harry Kane als auch am Kauf von Cristiano Ronaldo. Umso verbissener dürften die Skyblues um Haaland kämpfen.

Video zum Thema