Borussia Dortmund :Erling Haaland: Kurioser Patzer verhinderte Transfer zu Manchester United

imago erling haaland 2021 6
Foto: Poolfoto / imago images
Werbung

Erling Haaland stürmt seit Anfang 2020 für Borussia Dortmund. Bereits ein Jahr früher wollte ihn Manchester United auf die Insel holen.

Nach Informationen der Boulevardzeitung DAILY MIRROR war sich der englische Rekordmeister mit Haalands Ex-Verein Molde einig. Gegen eine Ablösesumme von 3,5 Millionen Euro sollte Haaland kommen.

Nur noch Details sollen zu klären gewesen sein. Und bei der Klärung der offenen Punkte gab es einen kuriosen Patzer der Verantwortlichen.

Hintergrund


Erling Haaland: United verpatzte Schnäppchen-Deal

Molde hatte ein Telefonmeeting für 09:00 Uhr nach mitteleuropäischer Zeit organisiert, aber United soll davon ausgegangen sein, dass das Telefonat für 09:00 GMT vereinbart worden war. Das Problem: Als die Zeiger in Manchester auf 9 Uhr standen, war es in Molde bereits 10 Uhr.

Letzten Endes landete Haaland Anfang 2019 bei Red Bull Salzburg – und ein Jahr später bei Borussia Dortmund. Für die Schwarzgelben hat der junge Sturmtank in 44 Partien 43 Tore erzielt.