Bundesliga

"Gänsehaut" - BVB-Debütant Tom Rothe von Bundesligakulisse überwältigt

19.04.2022 um 06:50 Uhr
getty tom rothe 180422
Foto: / Getty Images
Video zum Thema

Der 17-Jährige machte bei seinem Bundesliga-Debüt beinahe alles richtig und erzielte dazu noch das 1:0 per Kopf. Sky schnappte sich den Mann des Tages gleich nach der Partie, um ihm einige Worte zu entlocken. Im Interview erklärte der Youngster unter anderem, wie es zu seiner Nominierung am Samstag kam.

"Die Nachricht musste ich erstmal verarbeiten, es kam sehr spontan", erinnert sich Rothe an das Gespräch nach dem Abschlusstraining, indem ihm offenbart wurde, dass er gegen die Wölfe startet. "Aber ich hatte nicht viel Zeit zum Nachdenken, vielleicht war das ganz gut. Aber natürlich war ich vor dem Spiel aufgeregt." Auf dem Platz schien sich die Nervosität schnell gelegt zu haben.

Der Linksfuß wechselte erst im letzten Sommer aus der U17 des FC St. Pauli zum BVB. In dieser Saison gelangen ihm für die U19 der Borussia 14 Torbeteiligungen in 27 Partien.

Borussia Dortmund

Sein Treffer gegen Wolfsburg, mit dem er zum jüngsten Bundesligadebütanten aufstieg, der bei seinem Einstand ein Tor erzielte, wird ihm allerdings mit Abstand am meisten in Erinnerung bleiben. Ebenso wie die gesamte Atmosphäre im Signal Iduna Park. "Wenn man hier aufläuft ist das schon krass – Gänsehaut", fasste Rothe seine Gefühle abschließend zusammen.

Verwendete Quellen: reviersport.de

Borussia Dortmund: Hintergrund

Anzeige