Borussia Dortmund :Julian Brandt vor Abschied? Klartext von Michael Zorc

julian brandt 2020 bvb 2
Foto: ph.FAB / Shutterstock.com
Werbung

"Es wird permanent ein Name genannt und gespielt, der eigentlich in unseren Überlegungen überhaupt keine Rolle spielt momentan, dass es da zum Abgang kommen sollte", betonte der ehemalige BVB-Profi im Pressegespräch.

Julian Brandt kommt bei den Schwarzgelben in der laufenden Saison zwar regelmäßig zum Einsatz, allerdings musste er sich zuletzt mit drei Kurzeinsätzen zufriedengeben. Gegen den VfL Wolfsburg (2:0) saß der deutsche Nationalspieler sogar 90 Minuten auf der Bank.

Interesse an einer Verpflichtung des Ex-Leverkuseners soll der FC Arsenal zeigen. Angeblich haben die Gunners bereits Kontakt aufgenommen. Doch Zorc dementiert: "Ich kann nur nochmal wiederholen: Es liegt noch nicht mal ansatzweise etwas auf dem Tisch."

Hintergrund


Eine mögliche Leihe des Offensivakteurs bringt den 58-Jährigen zum Schmunzeln: "Wir können ja nichts dafür, wenn permanent Gerüchte verbreitet werden, die nicht der Wahrheit entsprechen."

Kategorisch ausschließen will der Manager Abgänge im Januar allerdings nicht. "Grundsätzlich ist es so, dass wir uns natürlich mit jeder Situation individuell beschäftigen würden." Dies sei vor allem in der finanziell nicht rosigen Corona-Zeit der der Fall.