Borussia Dortmund :Klausel-Überraschung beim BVB: Erling Haaland doch viel teurer?

imago erling haaland 202010
Foto: Bildbyran / imago images

Dass Erling Haaland Borussia Dortmund im Sommer 2022 für eine vertraglich fixierte Summe verlassen kann, darüber waren sich in der Vergangenheit alle Medien einig. Die Höhe dieses Passus wurde allerdings teils ambivalent gehalten.

Die breite Öffentlichkeit ging bisher von einer Summe aus, die bei rund 75 Millionen Euro liegt und bei Zahlung derer der BVB-Superstar aus seinem bis 2024 datierten Arbeitsvertrag ausgelöst werden kann. Die BILD schreibt nun von "über 100 Millionen Euro".

Welch fundamentalen Wert Haaland nach einem Jahr in Diensten des BVB hat, ist allein am Mittwochabend festzumachen. Beim 3:2-Auswärtserfolg im Achtelfinalhinspiel der Champions League gegen den FC Sevilla erzielte Haaland sein 18. Tor im 13. Königsklassen-Einsatz – so viele wie kein Spieler zuvor.

Hintergrund


Auch in der Bundesliga geht die beinahe schon unheimliche Tor-Serie des eiskalten Norwegers weiter. Am Samstagabend traf er doppelt gegen Schalke (4:0). Seit seiner Ankunft beim BVB vor knapp 13 Monaten hat Haaland nun ingesamt 43 Tore in 43 Partien erzielt.

Beim BVB soll unterdessen intern geregelt worden sein, den Mittelstürmer trotz eines erwarteten Corona-Verlusts in Höhe von 75 Millionen Euro im Sommer nicht veräußern zu wollen. Bevor Haaland geht, soll eher Jadon Sancho an den Mann gebracht werden.