Borussia Dortmund :Klausel ungültig? Wirbel um BVB-Flirt Axel Witsel

axel witsel zenit
Foto: YiAN Kourt / Shutterstock.com

Der BVB will unbedingt Alex Witsel verpflichten. Und der Belgier will auch zu Borussia Dortmund.

Der Knackpunkt ist die Ausstiegsklausel, von der in China keiner etwas wissen will.

In Belgien gibt es unterschiedliche Medienberichte. HET LAATSTE NIEUWS schreibt, dass es noch keine Einigung zwischen dem Mittelfeldspieler und dem Bundesligisten gebe.

HET NIEUSBLAD wiederum ist sich sicher, dass es diese Einigung bereits gibt, es nur noch Verhandlungen zwischen den Vereinen gibt.

Und da ist der Knackpunkt. Denn Alex Witsels aktueller Klub Tianjin Quanjian sollen die Existenz einer Ausstiegsklausel im Vertrag des 29-Jährigen anzweifeln.

Hintergrund


Demnach habe er nicht die Möglichkeit für festgeschriebene 20 Millionen Euro zu wechseln.

Borussia Dortmund hüllt sich weiter in den Mantel des Schweigens. "Wir werden diese Personalie nicht kommentieren", erklärte BVB-Sportdirektor Michael Zorc den RUHRNACHRICHTEN.

Der öffentlich-rechtliche Sender RTBF hatte unterdessen bereits von einem Medizincheck des Nationalspielers berichtet.