Borussia Dortmund :Leihe von Achraf Hakimi: BVB sichert sich spezielle Option

isco 2018 achraf hakimi
Foto: CosminIftode / Shutterstock.com
Anzeige

Achraf Hakimi wechselt leihweise von Real Madrid zu Borussia Dortmund. Doch die Schwarz-Gelben könnten den Marokkaner in zwei Jahren auch fest verpflichten.

Laut KICKER soll sich der Bundesligist eine spezielle Option in dem Leihvertrag mit den Königlichen gesichert haben.

Diese beinhaltet keine Kaufoption, sondern eine sogenanntes Matching-Right.

Das heißt, dass der BVB den 19-Jährigen im Sommer 2020 zwar erst einmal wieder ziehen lassen muss, aber anschließend über jedes eingegangene Angebot für den Mittelfeldspieler informiert wird.

Außerdem muss Real Madrid der Dortmunder Borussia ausreichend Zeit einräumen, reagieren zu können, um gegebenenfalls ein besseres Angebot abzugeben.

Dieses Szenario gilt natürlich nur, wenn sich der Champions-League-Sieger tatsächlich für einen Verkauf Achraf Hakimis entscheidet.

Der Außenverteidiger gilt als ausgesprochen talentiert und steht noch bis 2021 bei den Königlichen unter Vertrag.

In Spaniens Hauptstadt gab es für ihn aber kein Vorbeikommen an Dani Carvajal, weswegen er nur 16 Pflichtspiele absolvierte.

Bei den Königlichen gab es für Achraf Hakimi nach der 30 Millionen Euro teuren Verpflichtung von Rechtsverteidiger Alvaro Odriozola (22) keine Aussicht auf regelmäßige Spielpraxis.

Bei der WM stand er für Marokko hingegen in allen Partien über die volle Distanz auf dem Platz.