Borussia Dortmund :Lichtsteiner zum BVB? Das ist dran am Gerücht

stephan lichtsteiner juventus turin 2
Foto: Vlad1990 / Shutterstock.com
Werbung

Das berichtet zumindest Premium Sport. Demnach haben die Schwarz-Gelben sogar eine offizielle Offerte für den Mannschaftskapitän der Schweizer Nationalmannschaft bei Juventus Turin eingereicht.

Lichtsteiner spielt seit fünf Jahren für den italienischen Rekordmeister, nach der Verpflichtung von Barcelona-Star Dani Alves sind die Aussichten des Routiniers auf einen Stammplatz auf der rechten Defensivseite jedoch gesunken.

Ein Abschied des 32-Jährigen, der noch ein Jahr Vertrag hat, ist nicht ausgeschlossen. Dass er allerdings zu Borussia Dortmund geht, ist sehr unwahrscheinlich.

Die Schwarz-Gelben sind auf der Rechtsverteidiger-Position hervorragend besetzt. Hinter Platzhalter Lukasz Piszczek hat sich zuletzt Youngster Felix Passlack ins Rampenlicht gespielt.

Hintergrund


Der derzeit verletzte Erik Durm kickt ebenfalls bevorzugt rechts hinten. Zudem steht mit Olympia-Silbermedaillengewinner Matthias Ginter eine weitere Alternative bereit.

Selbst wenn der vom VfL Wolfsburg umworbene Nationalspieler die Schwarz-Gelben noch verlassen sollte, würde Lichtsteiner wohl nicht kommen.