Neuer Vertrag geplant

Mahmoud Dahoud soll Borussia Dortmund erhalten bleiben

getty mahmoud dahoud 22061417
Foto: / Getty Images

Nach Informationen der Bild-Zeitung streben Sportdirektor Sebastian Kehl und Co. eine Verlängerung mit dem 26-Jährigen an, der 2017 für 12 Millionen Euro von Borussia Mönchengladbach nach Dortmund gewechselt war.

Dahouds derzeitiges Arbeitspapier ist nur noch ein Jahr gültig. Eine Spielzeit länger ist der Vertrag von Emre Can (28) datiert. Anders als Dahoud darf der Ex-Liverpooler den Signal Iduna Park verlassen, sollte eine angemessene Ablöse fließen. Der Abschied von Axel Witsel (33, Vertrag läuft aus) ist bereits fix.

Borussia Dortmund

Die Gespräche zwischen Mahmoud Dahoud und der BVB-Seite sollen der Bild zufolge in Kürze auf den Weg gebracht werden. Dahoud spielte unter Edin Terzic und dessen Nachfolger Marco Rose eine wichtige Rolle. In Terzic' in Kürze startender zweiten Amtszeit als BVB-Trainer winkt dem deutschen Nationalspieler mit syrischen Wurzeln wohl erneut eine Hauptrolle.