Foto: Vlad1988 / Shutterstock.com

Borussia Dortmund:Mario Götze: Lothar Matthäus fällt vernichtendes Urteil

  • Fabian Biastoch Sonntag, 16.09.2018

Mario Götze ist weiter in der Formkrise. Für Lothar Matthäus ist der Schuldige schnell gefunden.

Werbung

Der Rekordnationalspieler hat sich auch zu einem anderen BVB-Problemfall und Thomas Müller geäußert.

Julian Weigl und auch Mario Götze seien schon lange keine Nationalspieler mehr, erklärte der 57-Jährige:

"Weigl war leider verletzt und hat erst zwei Länderspiele. Götze läuft seiner Form, die er vor der WM 2014 und bei seinem Siegtor im Finale hatte, hinterher."

Dennoch sollten nicht beide Borussia Dortmund gleich verlassen. Nur Mario Götze. Er habe schon bei verschiedenen Vereinen unter verschiedenen Trainern gearbeitet.

"Es liegt also nicht am Coach, es fehlt zum jetzigen Zeitpunkt die Qualität und die richtige Position", so Lothar Matthäus.

Lucien Favre erklärt, warum Mario Götze auf der Bank sitzt

"Als Achter hat er nicht die Defensivqualitäten und eine Neuneinhalb gibt es bei Lucien Favre nicht, wie er mal erklärt hatte."

Daher bleibe nur ein Wechsel oder aber ein System in Dortmund, "das es momentan nicht gibt".

Bei Thomas Müller hat der Weltmeister von 1990 nur lobende Worte parat. Es mache wieder Spaß, dem Bayern-Star zuzusehen.

Werbung

"Er hat jetzt eine feste Position. Früher haben wir vom Freigeist gesprochen, das hat sich geändert. Deshalb können wir beim FC Bayern mit dieser Diskussion aufhören. Thomas Müller ist jetzt keine Sieben, keine Neun, keine Zehn, sondern eine rechte Acht."

Niko Kovac hatte ihn als Stammspieler auf der rechten Acht tituliert, Bundestrainer Joachim Löw sieht ihn dort jedoch nicht, was Matthäus falsch findet.

"Er sollte die Spieler dort spielen lassen, wo sie ihre größten Stärken haben. Das hat Niko Kovac ganz klar untermauert."

Für Schalke 04 und Bayer Leverkusen sieht Matthäus die laufende Spielzeit als schwer an. Nach der Niederlage gegen die Bayern ist die Werkself in der Krise und der SKY-Experte wäre für Ralph Hasenhüttl als neuen Trainer.

Und auch die Königsblauen hätten es mit ihrem noch jungen Trainer nicht leicht.

"Domenico Tedesco hat letztes Jahr sehr gute Arbeit geleistet, aber (beispielsweise) Julian Nagelsmann konnte seine Qualität über einen längeren Zeitraum beweisen. Er hat aus einem Abstiegskandidaten einen Champions-League-Teilnehmer gemacht hat", so Matthäus.

Werbung

Borussia Dortmund

Bundesliga


Beliebte News

Weitere Themen