Borussia Dortmund :Mino Raiola: Erling Haaland? Bayern, Real, Barça und City sind die Vereine, zu denen er gehen kann

imago erling haaland 101221
Foto: Sven Simon / imago images

Erling Haaland darf Dortmund im kommenden Sommer bekanntlich verlassen, wenn die Rahmenbedingungen passen. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge erhält er die Freigabe, wenn 75 bis 90 Millionen Euro als Ablöse fließen.

Sicher ist der Abschied des Norwegers allerdings noch nicht. "Vielleicht diesen Sommer, vielleicht im Sommer danach", sagte Berater Mino Raiola im Interview mit SPORT1 auf einen möglichen Transfer seines Schützlings angesprochen. "Es ist aber eine große Chance, dass Erling diesen Sommer schon geht."

Hintergrund

Ob es letztlich dazu kommen werde, sei auch eine Frage der Alternativen: "Du wechselst nur, wenn du eine bessere Alternative hast." Klar sei allerdings, dass Erling Haaland den nächsten Schritt machen könne und wolle. Dies sei bereits vor Haalands Wechsel zum BVB geplant gewesen.

Haalands neuer Verein wird sich aus einem exklusiven Kreis rekrutieren. "Bayern, Real, Barcelona, City – das sind die großen Vereine, zu denen er gehen kann", erklärte Raiola und ergänzte: "City hat in den letzten Jahren fünf Mal die Meisterschaft gewonnen, deutlich öfter als United."

Dass Haaland Anfang 2020 überhaupt nach Dortmund wechselte, hat auch mit dem Signal Iduna Park zu tun. "Jeder Spieler liebt diese gelbe Wand, auch Erling. Er ist gekommen, weil er vor dieser Tribüne spielen wollte", verrät der Spielervermittler.

"Erling Haaland will den Ballon d'Or unbedingt"

Was Haaland ebenfalls eines Tages will: den Weltfußballer-Titel: "Ich weiß von Erling, dass er den Ballon d‘Or unbedingt holen will. Ich sage ihm aber immer: Erl, versuche der Beste zu sein, der du sein kannst und eifere nicht diesem Pokal nach."

Video zum Thema