Anzeige

Borussia Dortmund :Nach Leipzig-Wirbel: Morddrohungen gegen Watzke

bvb logo
Foto: 360b / Shutterstock.com
Anzeige

"Wenn ich alles veröffentlichen würde, was ich allein in den letzten 14 Tagen unter anderem an Drohbriefen erhalten habe...das ging von, 'Wir hängen dich auf', bis 'Wenn du durch den Osten fährst, schaffst Du es nicht mal mehr bis nach Sachsen rein'", sagte Watzke der BILD AM SONNTAG.

Für den 57-Jährigen an sich kein Problem, denn er könne "auch einstecken", schließlich teile er selbst auch aus.

"Für meine Familie allerdings war das sehr schmerzhaft, für sie tat mir das alles sehr leid."

Für ihn stünde zudem weiterhin fest, dass er "nicht zu Gewalt beigetragen hätte".

Ganz im Gegenteil, wie er betonte: "Ich bin schon immer ein leidenschaftlicher Demokrat gewesen, der mit Worten für seine Überzeugung streitet. Mit Worten, die nicht beleidigen oder diskriminieren."

Die Art und Weise wie RB Leipzig aufgestellt sei, hätte er schon vor Jahren kritisiert.

Rund um das Spiel der Leipziger bei Borussia Dortmund kam es zu Gewalttaten gegen Leipziger Fans.

Zudem waren auf der Südtribüne eindeutige Plakate zu sehen. Als Folge musste die "Süd" im Spiel gegen den VfL Wolfsburg leer bleiben.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!

Anzeige