Borussia Dortmund :Neuer BVB-Vertrag? »Shinji hat die Kurve gekriegt

shinji kagawa 2016 4
Foto: Cosmin Iftode / Dreamstime.com
Werbung

"Shinji hat die Kurve gekriegt und bringt auch unter Druck Leistung", lobt Zorc im KICKER die jüngste Entwicklung des japanischen Nationalspielers.

Daher ist es wenig verwunderlich, dass der BVB mit Kagawas Berater Thomas Kroth in Kürze darüber sprechen werde, "in welche Richtung es geht."

Der Vertrag des Edeltechnikers im Signal Iduna Park läuft 2018 aus. Nach vor einigen Monaten galt der Japaner neben Nuri Sahin als Verkaufskandidat.

Doch sowohl Urgestein Sahin, als auch Kagawa zeigten seitdem ansprechende Leistungen.

Der Lohn: Nuri Sahin verlängerte bereits bis 2019. Auch bei Kagawa scheint eine Vertragsverlängerung nun möglich.

Hintergrund


Shinji Kagawa kam 2010 zu Borussia Dortmund. Nach zwei hervorragenden Jahren mit zwei Meisterschaften unter Jürgen Klopp wechselte er zu Manchester United.

Im Old Trafford und der Premier League konnte sich Kagawa aber nicht endgültig durchsetzen, 2014 kam es zur Rückkehr nach Westfalen.