Neue BVB-Verträge? Marco Reus und Mats Hummels "in einem gewissen Alter"

23.07.2022 um 15:49 Uhr
von Tobias Krentscher
LaLiga-Experte
Seit Ronaldinhos Glanzzeit ein Anhänger des FC Barcelona. Schreibt seit 2010 über den spanischen Fußball. Gründer und Chefredakteur von Fussballeuropa.com.
getty marco reus 22072340
Foto: / Getty Images

Der BVB hat mit den Neuzugängen Niklas Süle, Karim Adeyemi und Nico Schlotterbeck sowie Sebastien Haller kräftig auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Doch nicht nur die neuen Stars sollen dazu beitragen, dass der BVB endlich die erste deutsche Meisterschaft seit 2012 gewinnt.

Marco Reus und Mats Hummels wurden jüngst von Matthias Sammer in die Pflicht genommen. " Vielleicht müssen sie im Herbst ihrer Karriere sogar noch mehr Einfluss ausüben", sagte der Dortmund-Berater unlängst im Interview mit dem kicker.

Sebastian Kehl setzt ebenfalls große Hoffnungen in die beiden erfahrenen Profis. "Sie haben diesen Verein in den letzten Jahren mitgeprägt, sie stehen für diesen Verein und bringen eine unglaublich hohe Identifikation mit: Marco als unser Kapitän und Mats als zweiter Kapitän", erklärte der Sportdirektor gegenüber Sky. Beide seien " sehr, sehr wichtig" für Borussia Dortmund.

Borussia Dortmund

"Das gehen wir relativ entspannt an"

Dass die Arbeitspapiere der beiden Leitwölfe verlängert werden, ist aber keine Selbstverständlichkeit. " Das gehen wir relativ entspannt an. Wir haben ein sehr, sehr großes Vertrauensverhältnis", erklärt Kehl über die auslaufenden Verträge. Man werde " zu gegebener Zeit" mit Reus und Hummels über die Zukunft sprechen.

"Wir haben eine wahnsinnig hohe Wertschätzung diesen beiden Spielern gegenüber. Und trotzdem sind sie in einem gewissen Alter", so der Sportdirektor weiter. Letztendlich gehe es um den Erfolg der Mannschaft, betont der Nachfolger von Michael Zorc. "Dafür brauchen wir gute Leistungen, dafür brauchen wir Mats und Marco."

Verwendete Quellen: Sky
Auch interessant