Borussia Dortmund :Neuer Vertrag geplant: Christian Pulisic soll Dortmunds Zugpferd werden

christian pulisic borussia dortmund 6
Foto: Cosmin Iftode / Dreamstime.com

In der vergangenen Transferperiode streikte sich Ousmane Dembele zum FC Barcelona. Borussia Dortmund wurde der Abschied mit 105 Millionen Euro fixer Ablöse versüßt.

Durch größtenteils leicht zu erreichende Boni wird der französische Flügelstürmer den Schwarzgelben langfristig sogar 147 Millionen Euro Ablöse einbringen - ein klarer Bundesliga-Rekord.

Ein halbes Jahr später benahm sich auch Pierre-Emerick Aubameyang daneben - und drückte so seinen Winter-Wechsel in die Premier League durch.

Der FC Arsenal überweist 64 Millionen Euro für den pfeilschnellen Gabuner nach Dortmund. Macht unter dem Strich bis zu 211 Millionen Euro Einnahmen für das Offensiv-Duo.

Hintergrund


Durch einen Verkauf von Christian Pulisic könnte Dortmund weitere Millionen auf sein Konto bringen, schließlich ist der US-Amerikaner bei vielen Top-Klubs begehrt.

Nach Informationen der SPORT BILD haben Manchester United, der FC Liverpool und auch Bayern München Pulisic ins Visier genommen.

Doch Dortmund hat keinerlei Interesse an einem Verkauf von Pulisic - im Gegenteil. Das stellte Michael Zorc klar.

Der Sportdirektor der Schwarzgelben: "Wir planen deutlich über den Sommer hinaus mit ihm."

Aktuell steht der 19-Jährige in Dortmund noch bis 2020 unter Vertrag. Der BVB plant jedoch längst eine Vertragsverlängerung mit seinem größten Offensiv-Star.

Laut SPORT BILD soll  der Amerikaner zudem das "Zugpferd der ersten USA-Tour der Borussia" im Sommer werden.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!