Niklas Süle: Michael Zorc liefert Erklärung für BVB-Transfer

18.02.2022 um 10:33 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
imago niklas sule
Foto: Passion2Press / imago images
Weiterlesen nach dem Video

Im Rahmen des Playoff-Hinspiels der Europa League zwischen Borussia Dortmund und den Glasgow Rangers wurde Michael Zorc zum Ablauf des Transfers von Niklas Süle befragt.

"Wir haben uns mit Niklas Süle beschäftigt, weil er einer der besten deutschen Verteidiger ist und ablösefrei auf dem Markt war", sagte Zorc am Mikro von RTL+. "Es wäre fahrlässig gewesen, sich nicht mit ihm zu beschäftigen."

Der BVB macht dem FC Bayern nicht nur einen hochveranlagten Spieler abspenstig, sondern muss gleichzeitig aufgrund von Süles in der bayrischen Landeshauptstadt auslaufendem Vertrag keine Ablöse entrichten.

Nachdem es lange Zeit danach aussah, als würde sich die Abwehrkante in die englische Premier League verabschieden, gab der BVB die überraschende Verpflichtung des 26-Jährigen Ende Februar offiziell bekannt. Süle erhält an der Strobelallee einen Kontrakt über vier Jahre.

Video zum Thema
Verwendete Quellen: RTL+
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG