Anzeige

Borussia Dortmund :Nuri Sahin: Glück im Unglück für den BVB-Pechvogel

nuri sahin 3
Foto: Fingerhut / Shutterstock.com
Anzeige

Beim 3:2-Sieg des BVB gegen Borussia Mönchengladbach hat sich der 28-Jährige einen Teilriss des Außenbandes im Sprunggelenk zugezogen.

"Diese Diagnose lässt die Hoffnung zu, dass der 28 Jahre alte Mittelfeldspieler im Liga-Endspurt nochmal aktiv eingreifen kann", hieß es dazu auf der BVB-Website.

Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc meinte bereits am Samstag:  "Es ist bitter für ihn, weil er gerade dran war und gut gespielt hat. Das ist im Moment unsere Situation, aber ich habe so langsam den Eindruck, selbst diese Rückschläge machen uns vielleicht am Ende sogar stärker."

Sahin war am vergangenen Samstag schon in der 22. Minute ausgewechselt worden.

Zuvor war er vom Gladbacher Tobias Strobl gefoult worden, der sich hierfür bereits beim BVB-Spieler entschuldigte.

Folge uns auf Google News!