Reinier Jesus will zurück nach Spanien – BVB spielt nicht mit

06.12.2021 um 10:21 Uhr
von Tobias Krentscher
LaLiga-Redakteur
Schreibt seit 2010 über den spanischen Fußball. Gründer und Chefredakteur von Fussballeuropa.com.
imago reinier
Foto: Revierfoto / imago images
VIDEO ZUM THEMA

Nach Informationen der Sporttageszeitung AS wollen die Schwarzgelben weiter mit dem brasilianischen Youngster arbeiten. Eine Trennung im Januar komme nicht infrage, obwohl Reinier Jesus bisher erst in fünf Partien der laufenden Saison mitwirkte.

Das Leihgeschäft zwischen Real und den Dortmundern läuft am Saisonende aus, in der spanischen Hauptstadt besitzt der Südamerikaner einen Anschlussvertrag bis 2026. Ein erneutes Leihgeschäft kommt wohl nicht infrage.

Reinier Jesus hat seit seiner Ankunft im Sommer 2020 lediglich 570 Spielminuten absolviert. Wie wichtig regelmäßige Spielpraxis ist, zeigt sich aber gerade bei Reiniers Landsmann Vinicius Junior (21), der unter Carlo Ancelotti als Stammspieler nach 21 Saisonspielen auf 19 Scorerpunkte (12 Tore, sieben Vorlagen) kommt.

Reinier wünscht sich laut AS einen Tapetenwechsel, um seiner Karriere neuen Schwung zu verleihen. Am liebsten würde er der Sporttageszeitung zufolge bereits im Januar gehen.

Reinier-Vater kritisiert den BVB

Reiniers Vater übt indes Kritik an den Verantwortlichen der Dortmunder. "Man versteht es nicht. Er hat keine Chancen bekommen und kämpft gegen Dinge an, die er nicht versteht", so Mauro Brasilia gegenüber der Sporttageszeitung AS. Der BVB habe seinen Sohn auf wichtige Momente nicht vorbereitet: "Wir haben nie einen Stammplatz gefordert, sondern immer Einsatzminuten, damit er sich entwickelt."

Weiterlesen nach der Werbung

Man sei im Sommer 2020 überzeugt gewesen, dass ein Leihwechsel zum BVB gut für die Entwicklung sei: "Doch Borussia hat Reinier nicht unterstützt. Ohne Zuneigung ist es unmöglich." Im ersten Jahr habe der BVB erklärt, Reinier sei körperlich und taktisch noch nicht weit genug, nun gebe es aber keine Ausreden, warum sein Sohn nicht regelmäßig zum Einsatz komme.

Borussia wollte Leihe nicht abbrechen…

Reinier senior verrät zudem, dass man bereits im Sommer aus Deutschland weg wollte. "Wir versuchen, dass Reinier nach Spanien zurückkehrt, doch Borussia wollte die Leihe im vergangenen Jahr nicht abbrechen und jetzt wollen sie das auch nicht." Das sei unverständlich. Der Wunsch der Familie steht fest: " Reinier würde gerne nach Spanien zurückkehren." Dies wäre das " ideale Szenario."

Verwendete Quellen: as.com
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG