Borussia Dortmund :Topklub-Angebote: Marco Reus dachte über BVB-Abgang nach

marco reus 2019 01 5
Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com
Werbung

Seit mittlerweile über neun Jahren spielt Marco Reus für das Profiteam von Borussia Dortmund. Während seiner langen BVB-Schaffenszeit ist der ein oder andere Topklub mit der Idee eines Transfers vorstellig geworden, berichtet Reus im ESPN-Interview.

"Natürlich denkt man darüber nach, wenn man Angebote von verschiedenen Mannschaften, Topklubs bekommt. Aber das gehört dazu und man muss sich irgendwann entscheiden", erinnert sich Reus an etliche Bemühungen anderer Vereine zurück. Entschieden hat sich der heute 32-Jährige, und zwar immer für den BVB.

Hintergrund

Der gebürtige Dortmunder wurde schon in jungen Jahren in der Nachwuchsabteilung des amtierenden DFB-Pokalsiegers ausgebildet und kehrte über die Stationen RW Ahlen und Borussia Mönchengladbach im Sommer 2012 an die Wirkungsstätte seines Herzens zurück.

"Mein Herz hat mir immer gesagt, dass ich mich hier am wohlsten fühle", erklärt Reus, warum er sich stets gegen eine Wechsel entschied. "Vor 80.000 Fans zu spielen, das möchte man nicht missen. Deshalb war die Entscheidung auch nie wirklich schwer. Ich muss sagen, dass alle Entscheidungen, die ich getroffen habe, von Herzen kamen."

Video zum Thema