Borussia Dortmund

Keine Anfragen für Jude Bellingham - wartet Liverpool bis zum Sommer 2023?

29.08.2022 um 16:37 Uhr
getty jude bellingham 220829
Foto: / Getty Images
Video zum Thema

Dies unterstrich Sebastian Kehl (42) am Samstag. "Es gibt keine Anfrage für ihn. Das Interesse ist auf jeden Fall groß." Andere Vereine seien allerdings noch nicht an den BVB herangetreten, so der Sportdirektor der Schwarz-Gelben.

Für Kehl ist überdies eine langfristige Zusammenarbeit mit Bellingham noch längst nicht vom Tisch. "Ich hoffe es. Er fühlt sich bei uns sehr wohl", so der Nachfolger von Michael Zorc.

Die Borussen genießen in dieser Personalfrage alle Freiheiten, da der Vertrag des Mittelfeldspielers noch bis 2025 bindend ist. Die Verantwortlichen würden sicherlich erst bei einem Angebot von über 120 Mio. Euro schwach werden. Für englische Teams keine unüberwindbare Hürde.

Borussia Dortmund

Der FC Liverpool wird seit geraumer Zeit mit Bellingham in Verbindung gebracht. Die Reds haben spätestens nach der Verletzung von Thiago (31) einen personellen Notstand in der Schaltzentrale zu beklagen. Eine kurzfristige Lösung lehnte der Meister von 2020 bislang ab. Um im nächsten Jahr den Angriff auf Bellingham zu starten?

Liverpool-Coach Jürgen Klopp (55) ließ sich diesbezüglich nicht in die Karten schauen. "Wenn der richtige Spieler nicht verfügbar ist, neigen wir dazu zu sagen: 'Okay, wir kümmern uns um das, was wir haben, bevor wir einen Spieler verpflichten, der nicht zu 100 Prozent der richtige Spieler ist", so Kloppo vor dem 1:2 bei Man United.

Verwendete Quellen: mirror.co.uk

Jude Bellingham: Hintergrund

Anzeige