Borussia Dortmund :Verlässt Jude Bellingham den BVB? Michael Zorc mit klarer Tendenz

michael zorc 2
Foto: Fingerhut / Shutterstock.com
Werbung

Geht es nach Michael Zorc, kann Borussia Dortmund über einen langen Zeitraum mit Jude Bellingham planen. In der Sport Bild verweist der BVB-Sportdirektor darauf, dass schon im vergangenen Sommer massenhaft Topklubs an Bellingham interessiert waren. "Er hat sich bewusst für den BVB entschieden und das Konzept, das wir ihm vorgestellt haben. Seine Entwicklung in Dortmund ist noch längst nicht am Ende."

Im Westfalenland hat Bellingham einen phänomenalen Start hingelegt und gehört längst zum unverzichtbaren Mannschaftsteil – und das trotz seiner erst 18 Jahre. Dem Sportboulevardblatt zufolge macht sich der Shootingstar selbst über einen Wechsel aktuell überhaupt keine Gedanken. Bellinghams Vertrag ist noch bis 2025 datiert, so dass der BVB beruhigt in die Zukunft blicken kann.

Hintergrund

Meldungen, nach denen Manchester City, Manchester United und auch der FC Liverpool Bellingham auf der Transferliste notiert haben, verursachen auf Zorcs Stirn deshalb keine Schweißperlen. Der Dortmunder Kaderplaner freut sich außerordentlich darüber, dass Bellingham im Vergleich zu seiner ersten Saison noch mal ein Level aufgestiegen ist.

"Er ist sehr klar im Kopf und hat ein sehr gutes Umfeld, das ihm hilft, seine rasante Entwicklung gerade richtig einzuordnen", so Zorc. "Dass Jude schon jetzt so eine Konstanz in seinen Leistungen zeigt, war bei seiner Verpflichtung nicht zu erwarten.

Video zum Thema