Anzeige

Borussia Dortmund :Warum Mario Mandzukic dem BVB einen Korb gab

mario mandzukic 2018 6
Foto: cristiano barni / Shutterstock.com
Anzeige

Die Schwarzgelben hatten den Kroaten als Nachfolger für Chelsea-Leihgabe Michy Batshuayi ausgemacht, doch Mandzukic kommt nicht in den Signal Iduna Park.

Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hatte bereits vermutet, dass Juventus den Vize-Weltmeister nicht abgeben werde ("Jetzt ist ein Transfer völlig unrealistisch.").

Laut BILD hat Mandzukic den Deutschen schon Ende der vergangenen Woche abgesagt.

Der Grund: Nach der starken WM mit Kroatien wolle Mandzukic nicht zum BVB, sondern sehe seine Zukunft bei einem größeren Klub.

Beim BVB besteht also weiterhin eine Lücke im Sturmzentrum, nach dem Abschied von Pierre-Emerick Aubameyang im Winter und der beendeten  Leihe von Michy Batshuayi.

Aktuell sind nur Nachwuchs-Hoffnung Alexander Isak (18) und Maximilian Philipp (24) Kandidaten für die Position des Mittelstürmers.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!

Anzeige