Borussia Dortmund :Warum sich Julian Rijkhoff für den BVB-Wechsel entschieden hat

imago lars ricken 2021 1
Foto: DeFodi / imago images
Werbung

Der Wechsel ist inzwischen unter Dach und Fach gebracht, vor Kurzem bezog Julian Rijkhoff sein Zimmer im Jugendinternat von Borussia Dortmund. Der 16-Jährige unterschrieb zunächst einen Vertrag bis Ende Juni 2023.

"Wir waren in den Gesprächen mit Dortmunds Verantwortlichen sehr beeindruckt. Sie wussten alles über ihn, ihre Scouting-Abteilung hat einen sehr guten Job gemacht", erklärt Rijkhoffs Berater Dick van Burik der BILD. "Wie gut der BVB ihn schon kannte, wie er ihn weiterentwickeln möchte und wir überzeugt er von ihm ist – all das hat auf Julian und seine Eltern großen Eindruck gemacht."

Der BVB-Plan sieht Folgendes vor: Rijkhoff wird erst mal mit der U17 trainieren und zur neuen Saison in die U19 aufrücken. Im Lager des ambitionierten Niederländers ist man sicher, "dass der Wechsel zum BVB genau der richtige Schritt für Julian ist", wie Agent van Burik weiter erläutert.

Der BVB habe schon in den vergangenen Jahren gezeigt, was für ein gutes Umfeld er talentierten Spielern für ihre Entwicklung auf höchstem Niveau bietet. Für Rijkhoff, dem eine ähnlich rasante Entwicklung wie Youssoufa Moukoko durchaus zugetraut wird, wurde lediglich eine Ausbildungsentschädigung an Ajax Amsterdam fällig.