Borussia Dortmund :Wenn Haaland geht: Youssoufa Moukoko soll es nicht alleine richten

imago 090921 erling haaland moukoko
Foto: Poolfoto / imago images
Werbung

Nicht wenige Beobachter sehen in Rekord-Teenager Youssoufa Moukoko den Nachfolger für Haaland. Sollte der Skandinavier den Signal Iduna Park im Sommer verlassen, wird der BVB aber bei der Neubesetzung der 9er-Position nach einer externen Lösung suchen.

Man werde "wieder nach dem Typus Mittelstürmer zu schauen, den wir für unseren Fußball benötigen", stellte Vorstandsberater Matthias Sammer gegenüber der Sport Bild.

Hintergrund

Heißt: Moukoko bekommt einen neuen Konkurrenten, der Youngster muss die Last der Haaland-Nachfolge nicht alleine schultern. Und: Steffen Tigges (23) wird wohl nicht zugetraut, in naher Zukunft einen ähnlichen Beitrag wie derzeit Haaland leisten zu können.

Haaland-Erbe: BVB könnte wieder nach Salzburg schauen

Womöglich schauen sich die Schwarzgelben wie bereits bei der Stürmersuche im Januar 2020 wieder bei Red Bull Salzburg um. In Sekou Koita (21) und Benjamin Sesko (18) stehen in der Talenteschmiede des Brausevereins derzeit zwei interessante junge Mittelstürmer mit passendem Profil unter Vertrag.

Video zum Thema