Borussia Dortmund :Wie Karim Adeyemi über einen Winterwechsel denkt

imago karim adeyemi 091221
Foto: GEPA pictures / imago images

FC Bayern, Borussia Dortmund, Real Madrid, FC Barcelona – die Creme de la Creme des europäischen Fußballs wurde in den vergangenen Wochen und Monaten mit einem Transfer von Karim Adeyemi (19) in Verbindung gebracht. RB Salzburg wird der Senkrechtstarter definitiv verlassen.

Nur nicht im kommenden Wintertransferfenster, das in Kürze seine Tore öffnen wird. "Auf jeden Fall" werde er über den Januar hinaus in Österreich bleiben, sagte Adeyemi am Mittwochabend bei Sky Austria. Zuvor schrieb der Youngster mit RB Fußballgeschichte.

Hintergrund

Durch das 1:0 über den FC Sevilla avancierte Salzburg zum ersten Klub aus der benachbarten Alpenrepublik, der ins Achtelfinale der Champions League einzog. "Das in den Medien muss ich ausblenden. Ich bin hier bei Salzburg und wollte genau das erreichen mit diesem Team."

So ganz ausblenden können wird er die ständigen Spekulationen um seine Zukunft aber sehr wahrscheinlich nicht. Immerhin ist sich Adeyemi sehr wohl bewusst, dass er momentan einer der begehrtesten Spieler auf dem internationalen Markt ist.

Dem Vernehmen nach hat das Team Adeyemi dem FC Barcelona für einen Transfer bereits abgesagt. Borussia Dortmund soll sich in der Pole Position befinden. Die Wechselwahrscheinlichkeit hin zum BVB taxierte Sky vor Kurzem auf "90 bis 95 Prozent".

Video zum Thema