Kann Gladbach aufatmen? Nizza-Zuversicht bei Yann Sommer bröckelt

19.07.2022 um 08:06 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
yann sommer
Foto: / Getty Images

Der OGC Nizza, so deuteten es Berichte der vergangenen Wochen an, ist sich mit Borussia Mönchengladbach bereits wegen eines Wechsels von Yann Sommer einig geworden. Der Schweizer Torhüter genießt an der Cote d'Azur absolute Priorität.

Gemäß L'Equipe ist Nizza inzwischen aber gar nicht mehr so zuversichtlich, was einen Sommer-Transfer anbelangt. Der 33-Jährige zweifelt inzwischen an einem Wechsel nach Nizza. Der langfristige Vertrag, der ihm von Gladbach vorgelegt wurde, bringe ihn zum Nachdenken.

"Ich hatte bis jetzt eine tolle Zeit hier und schätze diesen Klub sehr. Wir sind in einem guten und sehr offenen Austausch", sagte Sommer vergangene Woche der Sport Bild. Eine Verlängerung seines 2023 auslaufenden Arbeitspapiers könne er sich "selbstverständlich […] vorstellen".

In Nizza amtet seit Kurzem wieder Lucien Favre, der Sommer im Jahr 2014 einst für neun Millionen Euro Ablöse vom FC Basel an den linken Niederrhein holte.

Verwendete Quellen: L'Equipe