AC Mailand :Brahim Diaz klärt auf: Darum habe ich Real Madrid verlassen

brahim diaz 2020 10001
Foto: ph.FAB / Shutterstock.com

Mit 17 Millionen Euro war Brahim Diaz im Winter 2019 einer der teuersten Jugendlich, die sich Real Madrid je geleistet hatte. An der Concha Espina schaffte der 21-Jährige aber nie seinen Durchbruch. Es folgte die Ausleihe zum AC Mailand.

"Ich wollte regelmäßig spielen und das Gefühl haben, dass ich die Kontrolle darüber habe, wann ich spiele", erklärt Diaz der AS. "Nichts hat sich geändert: Ich will ich selbst sein und den Fußball zeigen, den ich spielen kann. Ich fühle mich als wichtiger Spieler in Mailand und es ist an der Zeit, zu wachsen, zu lernen und mich zu verbessern."

Milan nahm den Schwung aus der alten Saison mit und startete mit drei Siegen aus drei Spielen in die neue Serie. Diaz wurde bisher zweimal in der Startelf aufgeboten und erzielte einen Treffer. Durchaus bemerkenswert, wenn man bedenkt, dass er in Madrid in eineinhalb Jahren lediglich 21 Spiele absolviert hatte.

Hintergrund


Ein Problem mit Real-Trainer Zinedine Zidane besteht derweil nicht. Diaz empfinde stattdessen sehr viel Zuneigung für den Franzosen. "Er war ein legendärer Spieler und hat nun auch als Trainer gezeigt, dass er ein Gewinner ist. Er hat mir immer gute Ratschläge gegeben. Was er zu mir gesagt hat, geht nur ihn und mich etwas an."

Dass er im Januar vorhergehenden Jahres seine Unterschrift unter einen bis 2025 datierten Langfristvertrag gesetzt hatte, bereut Diaz keineswegs. "Ganz und gar nicht! Hey, es ist Real Madrid…", antwortet er auf die entsprechende Frage.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!