FC Barcelona :Brasilien-Legende Rivaldo rechnet mit Barça ab

rivaldo 2020
Foto: Fabio Diena / Shutterstock.com

Seit dem Trainerwechsel von Ernesto Valverde auf Quique Setien stockt die Entwicklung beim FC Barcelona, moniert Ex-Star Rivaldo kurz vor dem Clasico gegen Real Madrid.

"Ich habe keine Verbesserungen in den zurückliegenden Spielen entdecken können", meckerte der Weltmeister von 2002 vor dem Traditionsduell seines Ex-Klubs, mit dem er Spanischer Meister und Pokalsieger wurde, gegen die Königlichen.

Mit den "großartigen Spielern" im Kader könnte der FC Barcelona viel besser auftreten, so Rivaldo.

"Sie spielen von hinten heraus, wie es auch Real Madrid oder Manchester City macht. Aber die größte Sorge ist, dass sie nicht aus der zweiten Reihe schießen, die Gegner überraschen."

Für den Weltfußballer von 1999 ist es auch problematisch, dass sich alles wieder auf Lionel Messi fokussiere. Der Argentinier überrage zwar weiterhin, aber der Gegner könne ihn auch leicht aus dem Spiel nehmen.

Hintergrund


Zudem fehlt mit Luis Suarez Hilfe. "Er gibt keinen Ersatz für ihn", monierte Rivaldo. Das liege auch an der Kaderplanung.

"Man hat Spieler gehen lassen, aber nicht für Ersatz gesorgt", stellte der ehemalige offensive Mittelfeldspieler klar.

Barça hatte in der Winter-Transferperiode Carles Alena, Carles Perez, Abel Ruiz, Moussa Wague und Jean-Clair Todibo abgegeben.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!