Manchester United :Bruno Fernandes erklärt Mund-zu-Geste an Guardiola

bruno fernandes sporting
Foto: cristiano barni / Shutterstock.com
Anzeige

Beim 2:0 von Manchester United im Stadtderby gegen Manchester City ist es zum hitzigen Wortgefecht zwischen Bruno Fernandes und Pep Guardiola gekommen, das schließlich endete, als der ManUnited-Star in Richtung Guardiola seinen Zeigefinger auf den Mund presste.

"Ich habe mit einigen Freunden darüber gesprochen und einige meinen: 'Pep hat alles gewonnen. Wer ist Bruno, dass er ihn provoziert?' Aber für mich geht es hier um Respekt", meldet sich Fernandes gut eine Woche nach seiner Geste bei SKY SPORTS zu Wort.

Der 25-Jährige versichert, dass er großen Respekt vor Guardiola und dem, was er bisher erreicht hat, habe.

Anzeige

Aber: "In dem Moment hat er mir keinen Respekt entgegengebracht. Warum sollte ich also Respekt vor ihm haben?"

Guardiolas Worte haben Fernandes "wütend" gemacht. An welchem Vokabular sich Guardiola genau bedient hatte, lässt Fernandes derweil offen.

Für den Offensivmann ist die Sache aber schon wieder vergessen. Was auf dem Platz geschehe, "bleibt auch auf dem Platz", sagt er.

Anzeige