Borussia Dortmund :Bullen statt BVB: Neue Gerüchte um Patrik Schick

Foto: bestino / Shutterstock.com
Anzeige

Schenkt man Meldungen aus den vergangenen Wochen Glauben, kann sich Patrik Schick einen Wechsel in die Bundesliga sehr gut vorstellen.

Borussia Dortmund hatte die Fühler kurzzeitig nach dem Tschechen ausgestreckt, fragte Anfang August wegen ihm an; die Spur verlief sich aber.

Fabrizio Romano, Reporter beim italienischen Ableger des TV-Senders SKY, berichtet von Gesprächen zwischen RB Leipzig und der AS Rom.

In der Ewigen Stadt blieb Schick seit seinem Wechsel vor zwei Jahren der Durchbruch verwehrt.

In der vorhergehenden Spielzeit waren dem Nationalstürmer gerade mal drei Tore in 24 Ligaspielen gelungen.

Bleibt Schick weiterhin vieles schuldig, dürfte sich das Römer Ansinnen auf einen Verkauf weiter verstärken.

Video zum Thema

Immerhin wird im Februar kommenden Jahres die nächste Rate an Sampdoria Genua fällig, die angeblich bei 20 Millionen Euro liegt.

Somit schwingen in der Causa Schick freilich auch wirtschaftliche Interessen mit.

In Leipzig könnte der Angreifer den Kaderplatz von Jean-Kevin Augustin einnehmen, der vor einem Wechsel zum OGC Nizza stehen soll.

Noch hängt das Transfergeschäft jedoch an der Vereinsübernahme durch den britischen Chemieunternehmer Jim Ratcliffe.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige