Borussia Dortmund :BVB denkt nicht an vorzeitigen Reinier-Abschied

michael zorc 2020 4
Foto: Marcel Paschertz / Shutterstock.com

Um Reinier (18) gab es in den vergangenen Wochen Abschiedgerüchte. Wegen mangelnder Einsatzzeit beim BVB sollen Real und auch Reinier über eine vorzeitige Rückkehr nachdenken. Dortmund hat keinerlei Pläne den Youngster abzugeben.

"Grundsätzlich haben wir diese Überlegung nicht. Er hatte keinen einfachen Start bei uns und wurde durch die Covid-Infektion nochmals zurückgeworfen", sagte Sportdirektor Michael Zorc laut TRANSFERMARKT.

Nicht ohne Grund haben sich die Schwarzgelben mit Real - wie bereits zwei Jahre zuvor bei Achraf Hakimi - auf eine zweijährige Leihe geeinigt. Zorc: "Wir haben Geduld, deshalb vereinbaren wir in solchen Fällen auch eine zweijährige Leihe. Wir haben die Geduld mit ihm und ich hoffe, er hat sie auch."

Reinier war Anfang 2020 aus seiner brasilianischen Heimat von Flamengo Rio de Janeiro zu den Königlichen gewechselt. Im Sommer heuerte er auf Leihbasis beim BVB an. Bisher wurde der Südamerikaner erst 105 Spielminuten eingesetzt.