Dortmund an Allan interessiert? :BVB-Gerüchte um Napoli-Ass - Favre-Forderung an Jadon Sancho

allan 2019 07 01
Foto: Antonio Balasco / Shutterstock.com

Borussia Dortmund hat in Thomas Meunier (28, Paris Saint-Germain) und Jude Bellingham (17, Birmingham) bereits einen Hochkaräter und ein Supertalent verpflichtet. Hinzukommt Reinier Jesus (18), dessen Ausleihe von Real Madrid vor dem Abschluss steht.

Sind die Transfer-Aktivitäten der Schwarzgelben damit beendet? Nein, sagt zumindest SKY SPORT ITALIA. Dem Pay-TV-Sender zufolge zeigt der BVB Interesse an Allan (29, Vertrag bis 2023) vom SSC Neapel. Als Ablösesumme sind 40 Millionen Euro im Gespräch. Mehr als 25 Mio. wolle der BVB aber nicht zahlen.

Doch wie wahrscheinlich ist ein möglicher Deal mit Allan? Der brasilianische Nationalspieler ist im zentralen Mittelfeld beheimatet, ist eher defensiv als offensiv ausgerichtet. Auf dieser Position herrscht bei den Schwarzgelben eigentlich kein Bedarf mehr.

In Axel Witsel, Emre Can, Thomas Delaney, Mahmoud Dahoud und Jude Bellingham besitzt Cheftrainer Lucien Favre genügend Alternativen, auch Julian Brandt wurde bereits in dieser Rolle eingesetzt. Ein baldiger Wechsel von Allan scheint daher keinen Sinn zu ergeben, es sei denn es gibt noch Abgänge im zentralen Bereich.

Hintergrund


"Wichtig für seine Zukunft": Lucien Favre spricht über Jadon Sancho

BVB-Coach Lucien Favre hat auch ohne Allan genug Qualität im Mittelfeld. Ebenso wie auf den offensiven Flügeln, wo Jadon Sancho (20, Vertrag bis 2023) nach der Ansage von Michael Zorc mindestens noch ein Jahr wirbeln wird.

Favre sieht im Gespräch mit der WELT "tolle Fähigkeiten" und "einen eigenen Kopf" beim jungen Briten, doch er müsse auch noch einiges lernen: "Das ist wichtig für seine und für unsere Zukunft. In bestimmten Situationen vergisst er noch, konzentriert zu verteidigen oder mit zurückzulaufen, um den Kollegen zu helfen."

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!