Borussia Dortmund :BVB-Juwel Giovanni Reyna setzt sich ambitioniertes Ziel

imago gio reyna202012011
Foto: Jan Huebner / imago images
Werbung

Zwölf Startelf-Einsätze notiert Giovanni Reyna in dieser Saison, hinzu kommen sieben Einwechslungen. Die neun Torbeteiligungen runden den starken Eindruck ab, den der Newcomer bei Borussia Dortmund hinterlässt. Reyna hat noch lange nicht genug.

Noch in dieser Runde will er zum Unterschiedsspieler mutieren. "Ich weiß, dass ich diesen Sprung in dieser Saison machen kann", schreibt der 18-Jährige in einer Kolumne bei THE PLAYERS TRIBUNE. "Ich fühle bereits, dass ich ein Teil der neuen Generation von großen Spielern werde. Ich will nicht nur ein guter amerikanischer Spieler werden. Ich will konstant einer der zehn besten Spieler der Welt sein."

Selbstbewusste Ansage von einem Teenager, der erst vor rund eineinhalb Jahren aus den fernen Vereinigten Staaten nach Deutschland übergesiedelt war. Reyna kann sich noch genau an die Partie zurückerinnern, welche etwas ihn ihm ausgelöst hatte. Damals bereitete er eingewechselt das 2:1-Siegtor im Champions-League-Spiel gegen PSG vor.

Hintergrund


"Als ich diese Partie spielte und einen Assist lieferte, machte es Klick in meinem Klopf. Wow, wenn ich so weiter mache, kann ich wirklich ein Weltklasse-Spieler werden", so Reyna. Als der andere Super-Youngster, Erling Haaland, den Ball über die Linie befördert hatte, war die Freude ungebrochen.

"Ich habe mich noch nie im Leben so gefühlt. [...] Das sind die Momente, wovon du als Kind träumst", so Reyna, dessen ambitionierte Zielsetzung dem BVB gefallen dürfte. Denn auch der Bundesligist hat mit seinem Nachwuchsmann noch einiges vor. Mit Vollendung des 18. Lebensjahres erhielt Reyna seinen ersten Profivertrag, der langfristig bis 2025 datiert ist.