BVB-Shooting-Star :Julian Weigl: »Ein gutes Jahr hatten schon viele…

julian weigl 3
Foto: Ververidis Vasilis / Shutterstock.com

"Ein gutes Jahr hatten schon viele, aber das genügt mir nicht", erklärte der ehemalige Münchner im Interview mit Sport Bild.

Er werde sich nicht damit zufrieden geben, gute Pässe zu spielen, so Weigl. Der Dortmunder will zukünftig in seiner Spielweise mehr ins Risiko gehen.

"Ich will mit meinen Pässen möglichst viele Gegner überspielen, […] mit meinen Aktionen auch mal Tore einleiten", stellte der Nationalspieler klar.

Weigl war 2015 für 2,5 Millionen Euro von 1860 München zu den Schwarzgelben gekommen und war eigentlich als Perspektivspieler eingeplant.

Hintergrund


Doch unter Chefcoach Thomas Tuchel startete der zentrale Mittelfeldakteur in der Bundesliga durch bis in die Nationalmannschaft. Bei der Nationalelf half ihm Bastian Schweinsteiger.

Der Ex-Mannschaftskapitän habe ihm " viele Tipps gegeben" und melde sich auch jetzt noch häufig per SMS, so Weigl: " Dafür bin ich ihm total dankbar, da ich denke, dass ich von so einer Persönlichkeit noch sehr, sehr viel lernen kann."