Borussia Dortmund :BVB statt Atletico: Thorgan Hazard erläutert seinen Wechsel


Nach monatelangem Poker wurden endlich Fakten geschaffen: Thorgan Hazard wird in den kommenden Jahren für Borussia Dortmund auflaufen. Bei den Schwarz-Gelben will er den nächsten Karriereschritt gehen.

  • Andre OechsnerDonnerstag, 20.06.2019
Foto: Kaesler Media / Shutterstock.com
Anzeige

Mit seinem neuen Klub Borussia Dortmund verfolgt Thorgan Hazard große Ziele, durch seinen Wechsel will er in die Elite des europäischen Klubfußballs aufsteigen.

"Dortmund ist das nächste Kapitel für mich. Ich wollte unbedingt in Deutschland bleiben, ich mag die Bundesliga", kommentiert der 26-Jährige seinen Wechsel in der SPORT BILD.

Der BVB sei ein großer Klub mit unglaublich vielen und tollen Fans. "Ich spiele jetzt mit Dortmund in der Champions League, um die Meisterschaft. Ich bin sehr froh, nun beim BVB zu sein. Ich habe schon vor der gelben Wand gespielt, aber nicht mit den Fans im Rücken", sagt er.

Für 25,5 Millionen Euro löste sich Hazard von seinem vorigen Klub Borussia Mönchengladbach – und entschied sich gegen Anfragen des FC Liverpool oder Atletico Madrid.

Ein Titel soll es mit den Schwarz-Gelben in der kommenden Saison dann schon sein, zumindest, wenn es nach dem Gusto des Belgiers ginge.

"Entweder die Meisterschaft oder den DFB-Pokal", legt Hazard die Latte hoch.

Video zum Thema

"Ich werde alles dafür tun, um diese Ziele zu erreichen. Wir haben eine Super-Mannschaft. Aber auch schon vergangene Saison war sie sehr stark. Mit etwas mehr Glück hätte sie den Meistertitel gewonnen."

Ein großer Klub-Titel ist dem Flügelflitzer bisher verwehrt geblieben.

In seiner Heimat wurde er immerhin 2013 noch in Diensten von Zulte Waregem zum belgischen Fußballers des Jahres gewählt.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige