Borussia Dortmund :BVB untersagt Jadon Sancho Weihnachtsurlaub in England

jadon sancho 2020 01 006
Foto: MDI / Shutterstock.com
Werbung

Inzwischen wäre der Trip von Jadon Sancho in die Heimat sowieso nicht mehr möglich gewesen. Aufgrund einer hoch ansteckenden Variante des Coronavirus, die in Großbritannien entdeckt wurde, beschloss das Bundesverkehrsministerium Flüge auf die Insel weitestgehend zu stoppen.

Die weiterhin angespannte Lage, welche die weltweite Pandemie verursacht, hat bei Borussia Dortmund ohnehin den Entschluss reifen lassen, ihre Angestellten über Weihnachten nicht in die Heimat reisen zu lassen. Das betrifft in diesem Fall auch den gebürtigen Londoner Sancho.

"Demzufolge können wir ihnen nicht erlauben, über die Weihnachtstage nach England zu reisen", wird BVB-Sportdirektor Michael Zorc im KICKER zitiert. Über die Feiertage werden am Dortmunder Rheinlanddamm die Aktivitäten heruntergefahren. Für den 29. Dezember ist das erste Mannschaftstraining nach dem Weihnachtsfest anberaumt.

Hintergrund


Im speziellen Fall Sancho hätte es gewiss gut getan, der körperliche Kontakt zu den Liebsten. Der 20-jährige Newcomer läuft seiner Form aus der vergangenen Saison weit hinterher. Ihm geht vor allen Dingen die Leichtigkeit ab. In der Bundesliga steht noch immer die erste Torerzielung aus.

"Er möchte unbedingt gewinnen, er möchte unbedingt etwas zeigen. Aber was Jadon fehlt, ist die Leichtigkeit und Magie, die wir von ihm gewohnt sind", erklärt der seit Kurzem als Cheftrainer amtende Edin Terzic. Am Dienstag (20 Uhr) steht für den BVB mit der Zweitrunden-Partie im DFB-Pokal bei Eintracht Braunschweig der Jahresabschluss bevor.