Chelsea :Callum Hudson-Odoi in London verhaftet

callum hudson odoi 2020 103
Foto: Ververidis Vasilis / Shutterstock.com

In der jüngeren Vergangenheit gab es einige Fußballer aus der Premier League, die es nicht so eng mit den Corona-Richtlinien der Regierung nahmen.

Der nächste im Bunde ist Callum Hudson-Odoi, der seines Zeichens der erste Profi war, der in England positiv auf COVID-19 getestet wurde.

Auf der Insel berichten verschiedene Medien unisono, dass Hudson-Odoi aufgrund von Verstößen gegen die Bestimmungen in der Nacht von Samstag auf Sonntag vorübergehend festgenommen wurde. Entsprechende Berichte bestätigte die Londoner Metropolitan Police.

Es heißt, der 19-Jährige habe sich in dem angegebenen Zeitraum in seiner Londoner Wohnung mit einem Model getroffen, wobei es zu einem Zwischenfall gekommen sei, bei dem sich die junge Frau verletzt habe.

In Großbritannien ist es aufgrund der Beschränkungen des öffentlichen Lebens nicht erlaubt, sich mit einer Person aus fremdem Haushalt innerhalb eines geschlossenen Raums zu treffen. Chelsea lässt den Fall bisher unkommentiert.

Hintergrund


Ob Hudson-Odoi, der lange Zeit mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht wurde, die Haftanstalt schon wieder verlassen durfte, ist ebenfalls unklar.

Mit knapp 250.000 Infizierten und 35.000 Todesfällen infolge des Coronavirus ist Großbritannien in Europa längst das am schwersten betroffene Land.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!